Elektromobilität auf dem Domfrontplatz

Die Elektromobilität organisiert sich in dem neu gegründeten Verein:

Elektromobilität Nord e.V.
und präsentiert sich mit folgenden Fahrzeuge auf dem Domfrontplatz:

Angemeldet sind:
3x Renault Twizy
1x Nissan e-NV 200
1x Renault Zoe
1x Drilling
1x Tesla Roadstar
3x Tesla Model S
3x KIA Soul EV
3x Hyundai Ioniq
1x VW eGolf
1x Opel Ampera E
1x Maxus
1x Aixam

Hier die Pressemitteilung des Vereins:

Damit sind gleich drei Raritäten vertreten:
Der erste Tesla Roadstar ist sehr selten anzutreffen. Beim Aixam handelt
es sich um einen Eigen-Umbau, der mit jeder Art von Strom laden kann und
noch nicht mal mit Lithium-Ionen-Akkus fährt.
Das Highlight ist aber der Maxus: Ein Transporter auf Mercedes Sprinter
Niveau, der auch preislich mit dem Sprinter mithält, aber erst ganz
frisch in Deutschland erhältlich ist. Meines Wissens ist die Automeile
erst die zweite Veranstaltung in Deutschland, auf der ein Maxus gezeigt
wird. Eine echte Alternative für Handwerker und Lieferdienste.

Insgesamt sind mehr Fahrzeuge zusammen gekommen, als erwartet. Wir
werden den verfügbaren Platz so gut wie möglich ausnutzen und ggf. nicht
alle Fahrzeuge gleichzeitig dort zeigen. Einige kommen auch nicht von
Anfang an, andere können nicht bis zum Schluss bleiben.

Mittlerweile haben wir unser Engagement in einem Verein gebündelt: Der
Elektromobilität Nord e.V. hat die Arbeit aufgenommen.